Jetzt anrufen und Mitglied werden: 040 - 641 02 02

Öffnungszeiten: MO - DO 8 bis 23 FR 8 bis 22 SA - SO 9 bis 20 Uhr

Bodypump

Beschreibung:

Bodypump ist nicht nur effektiv für die eigene Körperform, sondern auch ein ganz besonderer Ausgleich für den Alltag. Der Kurs ist eine Mischung aus verschiedenen Choreographien und des „klassischen“ Bauch Beine Po. Der wesentliche Unterschied ist, dass der gesamte Körper zum Einsatz kommt. Neben den Ausführungen ist die Musik ein wichtiger Faktor in diesem Kurs. Unsere Trainer wurden dementsprechend geschult und achten darauf, dass die Choreografie und die Körperhaltung der Teilnehmer stets im Einklang sind.

Ausführung:

Der Kurs beginnt mit einem lockeren Aufwärmtraining des gesamten Körpers. Meistens sieht es die in der Hauptphase kommende Choreographie vor, mit den Beinen anzufangen. Durch verschiedene Übungen, wie den Squats und den Ausfallschritten, werden die Beine vorbereitet. In Verbindung mit den Beinen ist immer der Rücken. Bei fast jeder Ausführung ist zu beachten, dass der Rücken eine gerade Form behält. Mithilfe der Langhantel ist die Übung Latzzug ganz einfach zu bewältigen.

Anschließend wird sich auf den Brustbereich konzentriert. Dabei kann als Übung die „klassischen“ Liegestützen oder Push up / Pull down mit der Langhantel verwendet werden.
Um die Brust zu unterstützen benötigen wir unsere Arme. Der Trizeps spielt dabei die größere Rolle. Mithilfe der Langhantel in Kombination mit Push up / Pull down aktivieren wir den Trizeps. Aber auch der Bizeps wird benötigt. Mit den Kurzhanteln werden auf und ab Bewegungen durchgeführt. Somit erhält der Bizeps die notwendige Aufmerksamkeit.
Zum Schluss kommt der Bauch. Durch die „klassischen“ Sit-Ups bereiten wir unsere Bauchmuskeln vor.

Nach dem Aufwärmen erfolgt eine kurze Trinkpause.

Anschließend geht das Programm in die Hauptphase. Dabei werden im Prinzip alle Schritte der Aufwärmung wiederholt. Dieses Mal aber kommt die Choreografie hinzu. Bedeutet die Ausführungen passen sich den Rhythmen und den Beats zur Musik an. Somit werden die Übungen in unterschiedlichen Zeiten ausgeführt. Bedeutet mal schnell und intensiv. Mal langsam und ausführlich. Damit wird die größte Stimulation der Muskeln erreicht.

Zum Abschluss wird der gesamte Körper gedehnt. Dadurch haben die Muskeln die Chance sich in ihre Ursprungsposition zu begeben. Die Regenerationsphase beginnt ab diesem Moment.

Kleiner Tipp am Rande:

Eine lockere Ausdauerphase von 5-10 Minuten im Cardiobereich ist wohltuend für die Regeneration.

Benötigte Geräte (Im Studio vorhanden):

  • Langhantel mit unterschiedlichen Gewichtsscheiben
  • Kurzhanteln in unterschiedlichen Gewichtsklassen
  • Step Board
  • IsoMatte
  • Ggf. Tubeband